Das größte Geschenk


Einladung zum Glauben

Das größte Geschenk

Zusätzlich zum Schuhkarton bekommen die durch "Weihnachten im Schuhkarton" beschenkten Kinder ein Heft mit biblischen Geschichten angeboten. „Das größte Geschenk“ erklärt biblische Begriffe und vermittelt die Weihnachtsbotschaft in einer für Kinder leicht verständlichen Form. Das Heft können Sie sich in deutscher Sprache in unserem Online-Shop bestellen.

Wenn einem der christliche Glaube nicht vertraut ist, sind Ausdrücke wie "Gnade", "Herrlichkeit", "Kreuz" oder "Himmel" nur schwer fassbare Begriffe, die eher befremdlich wirken. In unserer heutigen Gesellschaft, die sich zunehmend über Autonomie und Leistung definiert, kommen diese Begrifflichkeiten nur selten vor. Wir wollen stets mehr erfassen und möglichst viel aus dem eigenen Verstand heraus erklären – das macht "Glauben" zu einer Herausforderung. Deswegen widmet sich "Das größte Geschenk" zunächst der Person Jesus: Seine Geschichten erzählen, wie er damals gewirkt hat, wie er zu den Menschen geredet hat und welche Werte er ihnen vermitteln wollte. Anschließend wird der Frage nachgegangen, warum Jesus eine solche "Sonderrolle" in der Bibel spielt und was das mit uns heute zu tun hat.

Zentraler Bestandteil ist die Bedeutung von Sünde im religiösen Bereich: Dieser Begriff löst automatisch bei vielen im deutschsprachigen Raum ein Unbehagen aus und wird mit Verurteilung, Bestrafung und Zorn verbunden. In der Bibel jedoch steht der Ausdruck "Sünde" für die destruktiven Auswirkungen einer zerbrochenen oder aufgekündigten Beziehung mit Gott. Die Kinder in unseren Empfängerländern sind oft mit zerstörerischem Verhalten umgeben, was auch ein Ergebnis von zerstörten Beziehungen ist. Sie erleben es in der Familie, sehen es in ihrer Umgebung und adaptieren es in ihrem eigenen Lebensverständnis. Ob Sucht, Kriminalität oder Hass: Es gibt viele Ausdrucksformen von Unzufriedenheit und Verzweiflung, denen die Kinder schutzlos ausgeliefert sind. Die Auswirkungen von sündigem Verhalten sind für die Mädchen und Jungen im Alltag schmerzhaft spürbar. Umso deutlicher wird die Liebe, die in einem Schuhkartongeschenk zum Ausdruck kommt und durch die Weihnachtsbotschaft unterstrichen wird. 

Die Botschaft, von der Jesus erzählt, bietet einen alternativen Weg, einen Ausweg aus diesem Abwärtssog und steht für ein Grundverständnis von Nächstenliebe und Vergebung. Die Kinder lernen neue Werte kennen und lesen, dass ihnen vergeben ist, ebenso auch ihren Familien. Diese bedingungslose Liebe Gottes wirkt befreiend: Sie werden ermutigt, schöpfen neue Kraft, neue Hoffnung und lernen, ihr Leben und das ihrer Nächsten aus einer anderen, einer wertvollen Perspektive zu betrachten.