Indien: Freiheit


Gesundheitsvorsorge

Ernährung & medizinische Versorgung

Zahlreiche Dalits haben keinen Zugang zum Gesundheitssystem, insbesondere in ländlichen Gebieten. Die Gründe sind fehlendes medizinisches Personal, die hohen Kosten der Behandlung sowie Diskriminierung in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen. Viele Menschen leiden vor allem an vermeidbaren und heilbaren Krankheiten.

50 Prozent der Kindersterblichkeit in Indien sowie zahlreiche Erkrankungen gehen auf Mangelernährung zurück. Die meisten Familien können sich eine ausgewogene Ernährung schlichtweg nicht leisten. 

Wie wir helfen

An vielen der Good Shepherd Schools gibt es eine Krankenschwester, die sich um die Gesundheit der Schüler kümmert. Damit übernehmen sie eine zentrale Aufgabe. Denn was hätten die Kinder von einer Schule, wenn sie ständig krank wären? Die Krankenschwestern beobachten das Wachstum und die Entwicklung der Schüler, organisieren Impfungen, behandeln kleinere Krankheiten und leisten wichtige Aufklärungsarbeit in Gesundheits-, Hygiene- sowie Ernährungsfragen. Zudem bieten viele Schulen ein ergänzendes Ernährungsprogramm an, damit die Schüler lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen. 

Die Krankenschwestern kümmern sich darüber hinaus um die Familien und insbesondere Frauen in den umliegenden Dörfern der Schulen. Gemeinsame Arztbesuche, Verteilung von Medikamenten sowie Gesundheitskontrollen sind Teil ihrer täglichen Arbeit. Über Gesundheitsvorsorge ist meist wenig bekannt, viele Betroffene sind Analphabeten und müssen schwere körperliche Arbeit verrichten. Allein aufgrund der Beratung und Aufklärungsarbeit hat sich die Gesundheit in den Familien und Dorfgemeinschaften bereits deutlich verbessert.

Des Weiteren unterstützen wir die Arbeit von Krankenschwestern, die sich speziell um Frauen kümmern, die Opfer von sexuellem Missbrauch geworden sind. 

Wie eine Krankenschwester zur Lebensretterin wurde

Swapna arbeitet seit 2010 als Krankenschwester an der Schule unseres Projekts „Indien: Freiheit“ und übernimmt damit eine zentrale und sehr wichtige Aufgabe. Sie kümmert sich um die medizinische Versorgung der Schüler und mit großem Einsatz betreut sie vor allem auch die Frauen in den umliegenden Dörfern. Für eine junge Frau wurde sie sprichwörtlich zur Retterin in der Not...

WEITERLESEN