Uganda: Überleben


Medizinische Betreuung für kranke Kinder in Uganda

Uganda: Überleben

Medizinische Betreuung für kranke Kinder in Uganda

In einem Land wie Uganda, wo ein einziger Arzt durchschnittlich mehr als 10.000 Menschen versorgen muss, verlaufen selbst harmlose Krankheiten nicht selten tödlich. Die Lebenserwartung liegt bei 54 Jahren. Vor allem die Kinder in Uganda sind betroffen, denn viele von ihnen sind stark unterernährt und haben kaum Abwehrkräfte. Aus Angst vor den Kosten bringen Eltern ihre kranken Kinder erst sehr spät in eine Klinik. Zunächst suchen viele den nächsten „Privatheiler“ auf, wo unqualifiziertes medizinisches Personal Geschäfte treibt und schlechte hygienische Bedingungen den Gesundheitszustand der Kinder oft noch verschlechtern.

Im Gesundheitszentrum in Lira, Uganda, werden kranke Kinder aus armen Familien kostenlos behandelt. Die meisten kleinen Patienten leiden an HIV/Aids, Unterernährung und ihren Folgen, Blutarmut, Durchfall- und Atemwegserkrankungen oder Malaria. Qualifiziertes Personal kümmert sich liebevoll um die Bedürfnisse der Kinder und sorgt für geeignete medizinische Hilfe. Durch das Projekt „Uganda: Überleben“ ermöglichen wir gemeinsam mit unseren Projektpaten die kostenlose Behandlung und medizinische Betreuung erkrankter Kinder aus mittellosen Familien in Uganda.

Spenden heißt Helfen! Ganz gleich, ob Sie 1, 100 oder 1.000 Euro geben, ob es einmal ist oder regelmäßig: Jede Gabe ist wertvoll! Spenden