Connect 2016


Anmeldung zum Mitarbeitertag: Vernetzen, Inspirieren, Dabei sein!
Mehr erfahren

Schuhkartons kommen an


Mediathek: Fotos aus Polen, Rumänien, Slowakei und der Sonderaktion für Flüchtlinge
Mehr erfahren

402.360 Schuhkartons gesammelt


Über 400.000 Kinder wurden zur 20. "Weihnachten im Schuhkarton"-Saison beschenkt
Mehr erfahren

Sonderaktion für Flüchtlingskinder


Stimmen und Eindrücke von Verteilpartnern
Mehr erfahren

Mitmachen bei "Weihnachten im Schuhkarton"


So können Sie die Geschenkaktion unterstützen
Mehr erfahren

Freiheit durch Schulbildung für Dalits


Schenken Sie Dalits ein Leben in Freiheit und Würde.
Mehr erfahren




Das sagen andere über "Weihnachten im Schuhkarton"

Samuel Koch, Schauspieler

"Ich packe meinen Schuhkarton …
nicht nur mit kleinen Überraschungen, Spielsachen oder Leckereien, die den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern und damit wertvolle Glücksmomente bescheren. Sondern vielmehr mit einer für uns vielleicht relativ kleinen Geste, die noch zu viel mehr in der Lage ist: Nämlich die ursprüngliche Botschaft von Weihnachten zu vermitteln."

Sebastian Kurz, österreichischer Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres

"Weihnachten ist die Zeit im Jahr, in der man ganz besonders inne hält, an jene denkt, denen es nicht so gut geht und sie auch unterstützt, sodass sie dennoch Weihnachten feiern können. Deshalb unterstütze ich sehr gerne die Aktion ›Weihnachten im Schuhkarton‹, die genau das möglich macht."

Dr. Michael Diener, Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) und Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes

„Geschenke der Hoffnung hat sich mit seiner Aktion ,Weihnachten im Schuhkarton®‘ seit nun 20 Jahren ganz fest in Kirchen und Gemeinden etabliert. Warum? Geschenke sind Herzensöffner und Nothelfer zugleich. Christen sind Menschen, die in der Not helfen. Christen sind Menschen, die anderen die Liebe Gottes gönnen. Und wie könnte man besser von Jesus Christus, dem Herzensöffner und Nothelfer der Welt, eindrücklich und unaufdringlich zugleich Zeugnis ablegen, als mit Geschenken. Geschenke, die Hoffnung bereiten und Mut machen - Geschenke für Leib und Seele. Also: schenken wir Hilfe und Hoffnung: um der Menschen willen und um Christus willen."

Hannelore Kraft (SPD), Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalen

„Was für die allermeisten Kinder bei uns selbstverständlich ist, ist für viele Kinder in vielen Ländern ein seltenes Glück: Dass sie zu Weihnachten ein Geschenk bekommen. Mag dieses Geschenk auch klein sein, ist es für viele Kinder ein großes Zeichen der Hoffnung, der Solidarität und Nächstenliebe – und dieses Zeichen strahlt nicht nur an Weihnachten, sondern über das ganze Jahr hinweg. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!“

Dr. Dr. Roland Werner, ehemaliger Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes Deutschland

"Ich finde ,Weihnachten im Schuhkarton‘ gut, weil hier Kindern ganz praktisch die Liebe Gottes gezeigt wird und dass Menschen in anderen Ländern an sie denken! Das ist in der heutigen Zeit von unschätzbarem Wert. Und - Geschenke der Hoffnung ist mehr. Mehr als eine Geschenk-Initiative, die unzählige Kinderherzen erfreut. Mehr als ein Hilfswerk, das konkret und ziestrebig anpackt und strukturelle Hilfe gibt, Hilfe zur Selbsthilfe, gerade in den Krisenregionen unserer Welt. Geschenke der Hoffnung, das sind Menschen, die sich einsetzen für Benachteiligte, für Opfer von Kriegen und Katastrophen. Geschenke der Hoffnung ist all das und mehr: Eine Antwort auf das große Geschenk der Hoffnung, die uns Gott in Jesus gibt."